Psalm 101,2

Foto Fotolia

Mittwoch 23.1.2018 – Die Chronik: HesekielFokus: Psalm 97+101Psalm 101,2Frederick B.MeyerDas Leben in der Familie - Die aktuelle Chronik: Europa - 22.2.2019 56.JAHRE NACH ÉLYSÉE-VERTRAG:Merkel und Macron besiegeln neuen Freundschaftsvertrag

Lernen Gott durch unser Leben souverän unter unseren Nächsten zur Wirkung kommen zu lassen, um ihn so zu verherrlichen.

Der Lebensstil:

Psalm 101,2 Ich handle vorsichtig und redlich bei denen, die zu mir gehören, und wandle treulich in meinem Haus.

Unter den nächsten Menschen ist es wohl am Schwersten, umsichtig oder wie es eigentlich heißen sollte, vollkommen zu leben. Dies scheint leichter zu sein als unter Fremden. Aber das ist sicher: ein Mensch ist an anderen Orten nicht wirklich besser, als er es zuhause ist. Sein Wert lässt sich nicht bemessen, nach dem was nach außen von ihm gedacht und gesagt wird, wohl aber nach der Beurteilung derer, die ihn im gewöhnlichen Umgang des eigenen Hauses erleben.

Stets vollkommene Freundlichkeit denen zu beweisen, die du bei jeder Mahlzeit triffst; völlige Selbstbeherrschung üben, wenn kleine, unbedeutende Unvollkommenheiten dich reizen, oder du von Provokationen wie von Insekten gestochen wirst; so zu leben, dass der Charakter stark bleibt und die Würde unverletzt bleibt – Gottes Ideal der Liebe zu leben  – dazu braucht es im höchsten Maß Gnade, die Gott uns geben kann. Einmal gut sein ist leicht, aber täglich mit ungeteiltem Herzen leben, das ist schwer.

Bedenke, dass dich Gott durch das häusliche Leben zu den größten Siegen erzieht und vorbereitet. Hier kannst du die Stufen der Heiligung am besten lernen. Du brauchst nicht an Konferenzen teilzunehmen, noch in die Predigten und Heiligungsversammlungen zu laufen; wenn du dich entschließen willst, mit lauterem Herzen in deinem eigenen Hause zu leben, da würdest du bald entdecken, wie weit entfernt du davon bist, vollkommen zu sein, ja wie du der Geringste aller Heiligen bist. Trachte nach heiligem Leben in deinem eigenen häuslichen Umfeld, dann wird Gott zu dir kommen, unter deinem Dach wohnen, und die Geschichte von dem Haus in Bethanien, in den Jesus wirkte, wird sich für dich und die Deinen wiederholen. Frederick B.Meyer aus Evangeliums.net