Diese Chronik wurde geordnet nach dem Buch: Die Jesus-Chronik von Karl-Heinz Verheiden

Johannes 1,1-14.16-18 - Das aufleuchtende Licht und die Menschwerdung Gottes  - ca. 7 vor Christus

Lukas 1,1-38 - Lukas leitet sein Evangelium mit der Voraaussage der Geburten von Maria und Elisabeth - ca. 7 vor Christus

Matthäus 1,18-25 / Luk.1,39-80 – Maria besucht Elisabeth und Joseph wird eingeweiht in das besondere Geschehen um Maria - ca. 7 vor Christus

Matthäus 1,1-17 / Lukas 2,1-20 - Joseph wandert mit seiner Familie nach Bethlehem, Maria bekommt ihr Kind und wird von den Hirten der Gegend über dieses Ereignis aufgeklärt - ca. 7 vor Christus

Lukas 2,21-39 - Die Beschneidung von Jesus in Jerusalem und die Begegnungen mit Simeon bzw. Hanna - ca. 6 vor Christus

Matthäus 2,1-23 / Lukas 2,40 - Der Besuch der Weisen aus dem Morgenland - ca. 6 vor Christus

Lukas 2,41-52 - Jesus besucht als Junge mit seinen Eltern Jerusalem - ca. 6 nach Christus

In seinem zwölften Lebensjahr wurde Jesus nach jüdischem Brauch ein "Sohn des Gesetzes". Damit trat er nach der Art unserer Konfirmanden als Glied in die Gemeinde ein. Von da durfte er mit in die Synagoge gehen und bei den Schriftgelehrten von de Schriften des Alten Testaments lernen. Auch die Festwallfahrten nach Jerusalem durfte er jetzt mitmachen. Vin allen Knaben Nazareths, welche aus den Schriften der Juden lernten, war Jesus gewiss der aufmerksamste und nachdenklichste. Aber die Schriftgelehrten waren sicher nicht seine einzigen und besten Lehrer. Seine liebste Lehrerin war sicher seine Mutter Maria. Sie war ja, wie wir aus Lukas 1 wissen, eine in den Schriften gelehrte Frau. Ludwig Schneller aus "Kennst Du ihn" SCHKDI Seite 15