David sucht Zuflucht Gathitern und wird vor einem Kampf gegen Israel bewahrt - 1.Sam.27,1-29,11 / Psalm 56 - ca.1010 vor Christus

1.Sam. 27 David in Ziklag – 1.Sam. 28 Saul vor seiner letzten Schlacht -  1.Sam. 29  David darf nicht mit den Phillistern in die Schlacht ziehen.

Montag 14.5.2018 – Die Chronik: Die Gründungszeit des Gottesstaates Israel - Der Fokus: 1.Sam. 27,1-12  David sucht Zuflucht in Ziklag - 1.Samuel 27,1 -  Jakob Kroeker - In den Herausforderungen bestehen

In den Herausforderungen des Lebens uns von Gott leiten lassen, dass er uns durch seine Genialität und Kraft inspirieren kann, ein Zeugnis für ihn zu sein

Die Warnung:

1.Samuel 27,1 David aber sprach zu seinem Herzen: Ich werde doch eines Tages Saul in die Hände fallen! Es ist nichts besser für mich, als daß ich in der Philister Land entrinne, so wird Saul davon ablassen, mich forthin in allen Landmarken Israels zu suchen, [und] so werde ich seiner Hand entrinnen. 

Bewähren vermag der Glaube sich nur auf jenen Wegen, die Gott ihn führt. Daniel konnte in den engsten Hof- und Regierungskreis der Babylonier hineingezogen werden und bewährte sich überall in seiner Stellung als Knecht Gottes, während Lot sich unfähig erwies, in den Toren Sodoms zu wohnen. Im Terebinthental blieb durch das Auftreten Davids sowohl in der Seele Israels als auch der Feinde Davids das Bild der Kraft Gottes zurück, während David in dem König Achis zu Gath nur das Bild eines Unsinnigen zurückließ. So muss die Welt immer von dem Wesen der Gesalbten des Herrn ein ganz falsches Bild gewinnen, wenn diese sich auf ihrem Boden nicht als die bewähren, die sie wirklich sind: von Gott berufene Träger eines neuen Lebens und einer neuen Zukunft. Jakob Kroeker aus Evangeliums.net

Ja abba Vater, danke für die Entwicklungen der letzten Wochen, in der das Hören auf Dich von der 4.Priorität auf die Zweite vorgerückt ist. Danke dass ich immer mit der 1.Priorität zunehmend beginnen kann: Die Stille vor Dir Vater und in Dir mein Christus. Danke dass ich in dieser Stille schon lerne Stimmen und Eindrücke auszufiltern. Lehre Du mich auf Dich zu hören und die Wege zu gehen und die Taten zu vollbringen, die für Deine Pläne für mich dran sind.