Jeremia 51,17+18

Dienstag 13.11.2018 – Fokus: Jeremia 51+52Jeremia 51,17+18HolgusDie tägliche Arbeit - Narren - Wissenschaft - Geist in der Arbeit

Kompetenz, Erfahrung und Qualität in unserer Arbeit bringt nichts hevor, das Gott ehrt und seiner vollkommenen Schöpfung in etwa gleicht. Wenn sie erfüllt ist von Geist, werden sie von großem Nutzen.

Die Warnung: Jer 51,17+18 Alle Menschen werden zu Narren trotz ihrer Wissenschaft, und ob den Bildern werden alle Gießer zuschanden; denn was sie gießen, ist Betrug, und kein Geist ist darin! Schwindel ist's, ein lächerliches Machwerk; zur Zeit ihrer Heimsuchung gehen sie zugrunde!

Wir Menschen glauben, wir könnten Schöpfungen hervorbringen ohne Geist. Sie sind alle mehr oder weniger Betrug im Gegensatz zu der Schöpfung und allen Schöpfungen Gottes, auf der wir leben. Und dann beten wir sie noch an und rühmen unsere Tatkraft oder sind stolz auf unsere Erfolge . Alles kommt aber darauf an, dass wir voll Geistes werden und unsere Arbeit, aber auch unser Reden voll Geist wird. Das ehrt Gott und Gott wird uns bzw. unsere Schöpfungen mit der Zeit ehren. Holgus 181113

Ja lieber Vater, danke dass Du mich nach und nach lehrst, alle meine Arbeit mit Dir zu tun. Heute erkenne ich die Aufgabe in sie so viel wie möglich Geist einfließen zu lassen. Führe Du Wissenschaftler und Wirtschaftsmenschen, aber auch jeden in unserem Volk zur Umkehr, dass unser Land voll Wirkungen Deines Geistes wird und nicht voll Schuld, wie Du es damals wahrgenommen hast.