Das Kind

Foto Fotolia

.

Markus 10,14

Samstag 11.5.2013 – Der Fokus: Markus 10,13-16 Die Lehre von Jesus über die Kinder - Markus 10,14Das Kind / Kinderarbeit in der Gemeinde - DUVEZA 240/243

Alle Kinder – aber auch alle Erwachsene – im Namen von Jesus im Reich Gottes willkommen heißen und sie – barrierefrei - öffnen für das Leben mit Jesus Christus

Der Lebensstil: 

Markus 10,14 Als Jesus das sah, sagte er den Jüngern ärgerlich: "Lasst doch die Kinder zu mir kommen, und hindert sie nicht daran! Gottes Reich ist ja gerade für solche wie sie bestimmt. 

Wenn uns Kinder am Herzen liegen – überhaupt, wenn uns Menschen am Herzen liegen! – sollten wir sie zu Jesus bringen, dass er sie berühre. Wir können nichts Besseres für sie tun. Christen sind dazu berufen, Menschen den Zugang zu Jesus zu ermöglichen. Faktisch bauen wir oft Barrieren auf. Es ist schon merkwürdig: Es geht ein religiöser Hunger durchs Land, die Menschen sehnen sich nach Gott – und die Jüngerinnen und Jünger bauen oft Barrieren auf: moralische, intellektuelle, kulturelle und religiöse Barrieren. Wir sind ganz groß darin, uns abzugrenzen. – Eine Statistik besagt, dass 80% der praktizierenden Christinnen und Christen im Erwachsenen alter die Grundlage ihres Glaubens vor dem 18.Lebensjahr gelegt haben. Es ist offensichtlich sehr viel schwieriger, als Erwachsener zum Glauben zu kommen, denn als Kind. Und das hat nichts damit zu tun, dass wir Erwachsenen so furchtbar klug wären und die Kinder so furchtbar dumm! Nein nicht unsere Klugheit hindert uns Erwachsene am Glauben, sondern dass wir verlernt haben, auf die Stimme unseres Herzens zu hören. – Douglass und Vogt aus „Expedition zum Anfang“ 240/243