Jeremia 33,3

Montag 5.11.2018 – Fokus: Jeremia 33-35Jeremia 33,3F.B. MeyerDas Gebet als Anrufen - Unfassbare Dinge - Geistige Trägheit - Rätsel deines Lebens

Gott mit höchster Intensität anrufen, dass er sein Wort erfüllt und uns unfassbare Dinge mitteilt, die uns weiter in ein Leben mit ihm hineinziehen.

Die Faszination: Jeremia 33,2+3 So spricht Jahwe, der alles geschaffen, Jahwe, der alles geformt und bereitgestellt hat, Jahwe ist sein Name:"Rufe mich an, dann antworte ich dir und Teile dir große, unfassbare Dinge mit, von denen du nichts weißt.

Wir müssen die heilige Kunst des Gebetes lernen. Gott spricht: „Rufe mich an!“ Es freut Ihn, wenn wir uns im Gebet an Ihn wenden. Wir tun wohl daran zu glauben, dass Er alles aufs Beste ausführen wird; aber dies kann ausarten in eine Entschuldigung für geistige Trägheit; daraus müssen wir aufgeweckt werden, durch die Aufforderung, den Herrn anzurufen. Wir können nicht erwarten, dass Er uns große und gewaltige Dinge zeigen wird, wenn wir dem Befehl, ihn anzurufen, nicht nachkommen. Übe dich darin, stille vor Ihm zu warten, bis Er dir auf das Herz legt, um was du bitten sollst. Das aus Gott geborene Gebet, steigt zu Gott auf, mit der Gewissheit der Erhörung.

Wie groß ist die Verheißung, die Er uns gibt! Wir sehnen uns darnach, dass große Dinge geschehen in unseren Kirchen, Gemeinden und Kleingruppen, in den Herzen und dem Leben unserer Angehörigen. Wir würden gerne sehen, dass gewaltige Schwierigkeiten gelöst, das Krumme gerade, das Höckerige eben gemacht wird. Alles dieses soll geschehen. Was uns unmöglich ist, das ist möglich bei Gott. Die Rätsel deines Lebens können gelöst werden auf den Befehl Gottes. Die eisernen Tore werden sich öffnen, das Meer wird sich zerteilen, die Gräber werden ihre Toten wieder geben. Komme nur in die rechte Stellung zu Gott; lass Ihn ungehindert herrschen in deinem Leben; wage zu glauben, dass du bereits die Bitte hast, die du von Ihm erbeten hast, und dann gehe mutig vorwärts im Glauben! Frederick Brotherton Meyer aus Evangeliums.net

Ja ich rufe Dich an, dass sich Dein Wort, Deine Zusagen erfüllen, zum Beispiel dass Du uns große, unfassbare Dinge mitteilst, von denen wir nicht einmal eine Ahnung haben. Danke für die Entwicklungen der letzten Wochen. Deine Wunder zeigen sich in unserem ganz normalen Alltag. Wie Du ihn und uns Mensch lenkst und korrigierst ist genial, auch wenn es nur langsame Prozesse sind. Es scheint, dass wir oft vor verschlossenen Türen stehen, doch die Türen unserer Herzen sind verschlossen, dass wir sie nicht aufmachen können. Ja führe Du uns weiter heraus aus dem müden und desorientierten Christenleben, das niemand mehr anziehen kann. Lass uns Christsein in dieser Welt!