Psalm 45,14

Montag 25.5.2020 – Der Fokus: Hohelied 4,1-7 Der Geliebte rühmt die Schönheit seiner FreundinHohelied 4,7 / Psalm 45,14Jesus der Liebhaber / Die Gemeinde als Geliebte und Braut - Charles H.SpurgeonSchönheit aus der Asche ...

Sich von unserem Geliebten verwöhnen und schön machen lassen, dass sich in seiner Liebe unsere Liebe zu ihm und zueinander sich immer wieder entzünden kann

Die Faszination:

Hohelied 4,7 Alles an dir ist schön, meine Freundin, kein Makel ist an dir. / Psalm 45,14+15 Ganz herrlich steht die Königstochter drinnen, aus Goldgewebe ist ihr Gewand. In gestickten Kleidern wird sie zum König geführt,

Es ist zum Staunen, wie der Herr seine Braut – die Gemeinde - bewundert; seine Schilderung ihrer Schönheit ist warm und glühend. Er betrachtet sich in ihr, denn Er hat sie gekleidet durch seine Gerechtigkeit, und Er schaut sie an, und rühmt ihre Anmut und Lieblichkeit. Kein Wunder, dass dies geschieht, weil Er ja in ihr nur seine eigne Vollkommenheit bewundert; denn die Heiligkeit, Herrlichkeit und Vollkommenheit seiner Gemeinde sind nichts anders als seine eignen herrlichen Kleider, womit Er seine innig geliebte Braut schmückt. Sie ist nicht nur rein und wohlgestaltet; sie ist wahrhaft lieblich und schön! Sie hat wirkliche Vorzüge! Ihre Sünden sind völlig geheilt und spurlos verschwunden; aber noch mehr, sie hat durch den Herrn eine Gerechtigkeit voller Tugend empfangen, durch welche ihr eine wirkliche Schönheit zu eigen geworden ist. Charles H.Spurgeon

Ja mein Geliebter, ich kenne Dich immer noch nicht genug und lass mich immer noch nicht genug von Dir lieben. Ich müsste mich sonst – mit meinen Glaubensgeschwistern - wie Deine Geliebte wahrnehmen. Die Urteile, Ablehnungen und Abneigungen unserer Mitmenschen, aber auch unsere Selbstwahrnehmungen scheinen uns niederdrücken und unschön zu machen. Das Problem ist, dass wir uns nicht genügend von unserem Geliebten lieben lassen, ihm einfach zu wenig Zeit geben uns schön für sich zu machen, was wir einfach nicht können. Ja mein Geliebter, ich will mich von Dir lieben und schöner machen lassen, dass meine Glaubensgeschwister, aber auch meine Mitmenschen Deine Sckönheit sehen können.