2.Könige 22,19

Mittwoch 27.1.2010 - Fokus: 2.Könige 22 - 2.Könige 22,19 - HOLGUS - Das Wort Gottes - Das Herz - Das weiche Herz - Gott hört

Unser Herz durch Gottes Wort wieder weich werden lassen, um wieder neu nur auf ihn zu hören und zu erleben wie es sich in unserem Leben erfüllt. Foto Fotolia

Das Vorbild: 2.Kön 22,19 Weil dein Herz weich geworden ist und du dich vor dem HERRN gedemütigt hast, als du hörtest, was ich wider diesen Ort und seine Bewohner geredet habe, dass sie zum Entsetzen und zum Fluch werden sollen; und weil du deine Kleider zerrissen und vor mir geweint hast, so habe auch ich darauf gehört, spricht der HERR;

Wie weit muss es kommen, bis wir Christen uns bewusst sind, dass wir das Wort Gottes versteckt oder vergessen haben. Erschüttert es uns dann wieder neu, wenn wir es lesen und zwar so lesen, dass es sich durch uns erfüllen soll. unser Herz soll wieder weich werden können, wenn es sich verhärtet hat, weil es anderen Intentionen nachgegangen ist, als allein Gott und seinen Willen zu suchen, um ihn dann an uns zu erleben. Holgus 181017

Ja abba Vater, mein Herz wird weich über die Schilderung der Sünden der Könige von Juda, aber auch über die Umkehr von Hiskia und Josia. Ja ich werde weiter, noch intensiver Dein gutes – es gibt kein besseres – Wort lesen und mich zunehmend mehr dadurch beeinflussen lassen. Noch mehr Erkenntnisse will ich von meinen Geschwistern in Zeit und Geschichte einfließen lassen. Ich will dokumentieren, was es heißt die Bibel zu lesen und dadurch von Dir über die Maßen gesegnet zu werden. Ich will nichts mehr produzieren, um es dann vor allen Menschen zu zeigen, um dafür Anerkennung zu finden. Ja wie nur kann Dein Tempel der Leib Christi erneuert werden? Wie kann er sich zusammen fügen, um das zu tun, was Du für ihn vorbereitet hast? Lehre mich! Danke für die Gnade in diesem Land und in dieser Zeit leben zu dürfen. INJVBZVFDAJ! 1601 1801 1810