Johannes 5,24

Mittwoch 28.12.2016 – Fokus: Offenbarung 20 - Offenbarung 20,15 / Joh. 5,24 - SCHWZM 248 - Das letzte Gericht

Im ununterbrochenen Hören auf Gott, in seinem Leben entspannen, um sein Wort in unserem Leben  erfüllen zu können, um dann viele Menschen vor dem letzten Gericht zu bewahren.

Die Orientierung:

Offb 20,15 Und wenn jemand nicht im Buche des Lebens eingeschrieben gefunden ward, wurde er in den Feuersee geworfen. – Jesus sagt in Johannes 5,24: „Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgegangen.“

Damit ist klar ausgesprochen, wer im Buch des Lebens steht und an dem letzten Gericht nicht teilnimmt. Wer sich aber Jesus entzog und darum nicht im Buch des Lebens steht, der wird dem Feuersee übergeben. Wir können nicht entscheiden, was mit diesem unheimlichen Bild gemeint sein soll. Doch sieht es fast so aus, als  wenn alle, die Jesus nicht angehören, der Vernichtung überantwortet werden. Doch wir wissen es nicht. Deutlich ist nur, dass dieses Gericht endgültig ist. Erich Schnepel SCHZUM 248

Ja mein lieber Vater, von Augenblick zu Augenblick soll es wahr werden, dass ich auf Dein Wort Jesus höre und entsprechend darauf reagiere. Ich möchte lernen, so auf Dich zu vertrauen wie Dein Sohn. Da habe ich noch viel zu lernen, lehre mich. Das wäre ein eigenes Studium wert, währenddessen ich immer tiefer Dein Bewusstsein entdecke und an Vollmacht zunehmen kann. In diesem Wort können wir schwelgen, weil wir vom Tode zum Leben hindurch gedrungen sind. In dieser Wahrheit bekommen wir Kraft und Gewissheit, die wir dringend brauchen. Gleichzeitig müssen wir einen Schrecken darüber bekommen, was auf die Menschen zukommt, die das nicht erleben können. Wenn uns diese Wahrheiten nicht zu missionarischen Menschen macht, dann haben wir bisher wohl noch nicht richtig auf Dein Wort hingehört.