Judas 1-25 - Die Gründung allein im Glauben an das Wort Gottes - ca. 80 nach Christus

Judas 3+4 Vom Wort Gottes als Lebensbasis nicht abweichen

Mittwoch 11.12.2019 – Die Chronik: Die ersten Jünger und ihr Wirken von Jerusalem ausgehend - Der Fokus: Judas 3+4 Vom Wort Gottes als Lebensbasis nicht abweichen - Judas 1,3Das Wort Gottes als Lebensbasis - John F.MacArthur

Das uns Christen anvertraute Wort Gottes, betend lesen und so immer tiefer erfassen, um es dann auszuleben, durch geistgewirkte Worte und Taten

Der Lebensstil:

Judas 1,3 Liebe Brüder, da es mich sehr drängt, euch über unsere gemeinsame Rettung zu schreiben, halte ich es für notwendig, euch mit diesem Brief zu ermahnen: Kämpft für den überlieferten Glauben, der den Heiligen ein für allemal anvertraut ist.

Als der Apostel Johannes gestorben war, hörte die apostolische Offenbarung auf. Aber ihr schriftliches Vermächtnis bleibt das Maß, an dem wir jeden Lehrer und jede Lehre zu messen haben, die vorgeben, von Gott zu sein (1.Thess. 5,21; 1. Joh. 4,1). Wenn eine Lehre nicht mit der Heiligen Schrift übereinstimmt, so ist sie zu verwerfen. Stimmt sie aber überein, so ist sie keine neue Offenbarung. In beiden Fällen brauchen wir keine zusätzliche Offenbarung. John F.MacArthur aus Evangeliums.net

Ja mein Gott, Dein Wort erklärt und ausgelegt von deinem Heiligen Geist, soll mich immer tiefer in Dir verankern und mich eine intensivere Beziehung zu Dir, aber auch zu den Menschen und zu mir selbst führen. Koinonia, Beziehung auf unterschiedlichste Weise sollst Du so über mich schaffen können. Danke dass Du mir Dein Wort anvertraut hast, ich will es so wahrnehmen, wie es Dir gefällt.