Prediger 1,2

Montag 13.7.2020 – Der Fokus: Prediger 1,1-11 Eitelkeit und der endlose Kreislauf des gottlosen LebensPrediger 1,2Die Sünde Eitelkeit - HAMZAW 126

Die Gesichter der Eitelkeit an anderen Menschen, aber auch an sich selbst wahrnehmen, um sich davon völlig zu entleeren und sich dann von Gottes Geist erfüllen lassen

Die Orientierung:

Prediger 1,2 Alles ist eitel – Eitelkeit bezeichnet nicht einen törichten Hochmut, sondern vielmehr die Leere in dem Endresultat eines Lebens, das fern von Gott gelebt wurde. Aus der neuen Scofield-Bibel

Die Eitelkeit reckt ihr lächerliches Köpfchen empor und reicht dir den Narrenspiegel. Einen Augenblick lächelt der Histrone und zieht die Miene für die Rolle zurecht. Einen Augenblick nur, aber einen zuviel. In solchen Stunden lädst Du die Niederlage ein und verrätst den, dem Du dienst. Dag Hammerskjöld aus „Zeichen am Weg“ Seite 126 - Histrone: Die Histrionische Persönlichkeitsstörung ist durch ein durchdringendes Muster der übermäßigen Emotionalität und Aufmerksamkeitssuche gekennzeichnet.

Ja mein lieber Rabbi, auch der Einfluß meiner Eitelkeit soll gegen Null gehen. Ich möchte von Deiner Aufmerksamkeit für mich leben und nicht von der Aufmerksamkeit von Menschen. Ja ich will mir nicht selbst dienen, sondern allein Dir. Lehre Du mich die vollständige Kehrtwende.