Sprüche 11,30

Mittwoch 1.7.2020 – Der Fokus: Sprüche zum Thema Aussaat und ErnteSprüche 11,30 / Jesaja 61,3Die Kleingruppenentwicklung - Hugh E. Alexanders

Wunderbare Gärten Gottes werden, die er pflanzt, zu seiner Ehre pflegt und Frucht bringen lässt, um seine Größe und Macht an ihnen zu zeigen

Die Faszination:

Sprüche 11,30 Der Gerechte ist ein Baum des Lebens; und wer Seelen gewinnt, der ist weise. – Jesaja 61,3 Vorbei ist die Leidenszeit der Einwohner Zions! Ihre Mutlosigkeit will ich in Jubel verwandeln, der sie schmückt wie ein Festkleid. Wer sie dann sieht, vergleicht sie mit Bäumen, die Gott selbst gepflanzt hat. Man wird sie »Garten des HERRN« nennen, an dem er seine Größe und Macht zeigt.

Wer durch den Glauben gerechtfertigt ist, gehört nicht mehr sich selber an, sondern einem anderen, der ihn um den Preis Seiner sühnenden Leiden erkauft hat. Von diesem Grundsatz müssen wir völlig überzeugt sein; nach ihm müssen wir unser Leben ausrichten. Das Heil aus Gnade ist keine Wohltat, die wir für uns behalten dürften, kein Ruhekissen, auch keine trügerische Überzeugung von einer eigenen Gerechtigkeit, sondern ein Feuer, das brennen muss, eine Quelle, die fließen muss, ein göttlicher Ansteckungskeim, der sich ausbreiten muss. Die Frucht des Gerechten ist ein Baum des Lebens. Wir sind durch den Glauben gerecht geworden; besitzen wir aber das Leben, sogar Leben im Überfluss? Haben wir wie die Urgemeinde Leben und Sprungkraft, die unserem Zeugendienst die Kraft verleihen, «Seelen zu gewinnen »? Sind wir fruchtbringende Bäume, oder tragen wir nur Blätter? Lasst uns bekennen, dass wir unfruchtbar sind und selbstsüchtig für uns behalten, was wir besitzen! - Hugh E.Alexanders aus Evangeliums.net

Ja mein Gott, danke dass ich mich noch als lebendiger Baum wahrnehme, der wächst und Frucht bringt. Ja ich bekenne, dass ich zu wenig von Deinen Quellen gelebt habe, noch nicht genug in Liebe gewurzelt bin. Lass mich weiter gesünder aufwachsen, um Seelen gewinnen zu können. Ja zeige Deine Größe und Macht an mir, an uns, wie auch immer, Dir zur Verherrlichung.