Foto Wikipedia

Leonhard Ragaz

Die Vorläufer

RAGLEO - Leonhard Ragaz

Wikipedia

Leitbegriff für Ragaz' Ethik war das Reich Gottes. Es sei zwar „nicht von dieser Welt“ (Johannes 18,36), aber eine Verheißung für diese Welt. Wir Menschen seien aufgerufen, ihm den Weg zu bereiten. Ragaz schreibt dazu in seinem Bibelwerk: „Schon das Kommen des Reiches ist auch Sache des Menschen. Es ist gerüstet, es wird angeboten, aber es kommt nicht, wenn nicht Menschen da sind, die darauf warten, die darum bitten, die für sein Kommen arbeiten, kämpfen, leiden.“

Die Gerechtigkeit des Reiches Gottes heißt für Ragaz in Anlehnung an die Urgemeinde „Genossenschaftlichkeit“. Aus Wirtschaftsuntertanen sollen Wirtschaftsbürger werden. Der Genossenschaftssozialismus ist denn auch die Alternative nicht nur zur Alleinherrschaft des Kapitals, sondern auch zur Alleinherrschaft einer Partei. Ragaz vertritt sogar die Losung: „Möglichst wenig Staat! In allem möglichst viel freie Selbstregulierung des Lebens.“ Dahinter steht keine neoliberale Ideologie, sondern die Forderung nach genossenschaftlich verfassten und kooperierenden Betrieben und Unternehmungen.

Leonhard Ragaz - Die Bibel eine Deutung / Jesus

Die Bücherstudien

RAGBDJ - Leonhard Ragaz - Die Bibel eine Deutung / Jesus

Leonhard Ragaz - Die Bibel eine Deutung - Die Gechichte Israels / Die Propheten

Die Bücherstudien

RAGBDI - Die Bibel eine Deutung - Die Geschichte Israels / Die Propheten

Leonhard Ragaz - Die Bibel ein Deutung - Die Urgeschichte / Moses

Die Bücherstudien

RAGBDU - Leonhard Ragaz - Die Bibel eine Deutung: Die Urgeschichte - Moses

Leonhard Ragaz - Die Bergpredigt Jesu

Die Bücherstudien

Leonhard Ragaz - Die Bergpredigt Jesu