Matthäus 6,32+33

Foto Fotolia

Mittwoch 27.6.2018 – Lesung: Matthäus 6,19-34Matthäus 6,32+33GRÜWLZ 52Die Einstellungen der Nachfolge

Alle Einstellungen der Einstellung unterordnen, zuerst nach der Herrschaft Gottes in meinem Leben zu trachten, dann geht wirklich alles von sich selbst.

Die Herausforderung:

Mt 6,32+33 Denn nach allen diesen Dingen trachten die Heiden; aber euer himmlischer Vater weiß, daß ihr das alles bedürft. Trachtet aber zuerst nach dem Reiche Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch solches alles hinzugelegt werden.

Ob der Mensch wahrhaft Mensch ist, das entscheidet sich daran, dass er sich um das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit sorgt. Wenn Gott im Menschen herrscht, dann wird er wirklich Mensch, dann ist er wahrhaft frei. Wenn Gott im Menschen herrst, dann wird er fähig zu einer neuen Gerechtigkeit, dann zeigt sich Gottes Herrschaft auch in einem neuen Verhalten. Darum geht es, und nicht um das ängstliche Kreisen um sich selbst. Anselm Grün GRÜWZL 52

Ja Danke Vater, für die Entwicklungen der letzten Tage. Mein Leben soll Umkehrung, um Umkehrung als Erstes nach Deinem Reich und Deiner Gerechtigkeit trachten. Alles heidnische soll sich nicht in meiner Seele einnisten und mich bestimmen können. Du sollst Dich wie bei Larry Lea  jeden Morgen auf Deinen Thron in mir setzen können, wenn ich das Vater unser bete.

Montag 6.8.2018

Ja danke Vater für die Entwicklungen während der letzten Urlaubstage ohne stille Zeit. Alles geht ineinander über, mein Schreien nimmt zu: Vater im Himmel, Dein Name werde geheiligt, Dein Reich kommen, Dein Wille geschehe im Himmel also auch auch auf Erden. Ja ich will mich leiten lassen, was es ganz konkret heißt nach Deinem Reich zu trachten. Es besteht doch aus Friede, Freude und Gerechtigkeit im heiligen Geist. Ja vielleicht ist das die Antwort die mir heute kam, in Deiner Liebe umfassend zu bleiben, indem ich Dich, meinen Nächsten, aber auch mich selbst liebe. Ja entwickle Du diesen Prozess weiter, dass zunehmend wirklich im Trachten nach deinem Reich alles von selbst geht,