Die geistliche Entwicklung

Dienstag 25.11.2019 – Die Chronik: Die ersten Jünger und ihr Wirken von Jerusalem ausgehendDer Fokus: 2.Pet.1,3-14 Aus göttlicher Natur, christliche Tugenden wirken2.Petrus 1,4-7 - Die geistliche Entwicklung - Carl Eichhorn

Zeit nehmen, in der göttlichen Natur Christus aufzutanken, um in ihr zu bleiben und über die Erkenntnis die Liebe zu allen Menschen zu verwirklichen

Der Lebensstil:

2.Petrus 1,4+7 Er (Gott) hat versprochen, dass ihr Anteil an seiner göttlichen Natur bekommt. Denn ihr seid ja dem Verderben entflohen, dem diese Welt durch ihre Leidenschaften verfallen ist. Deshalb müsst ihr nun auch allen Fleiß daransetzen, eurem Glauben ein vorbildliches Leben folgen zu lassen,  der Erkenntnis die Selbstbeherrschung, der Selbstbeherrschung die Geduld, der Geduld die liebevolle Ehrfurcht vor Gott, der Gottesfurcht die geschwisterlichen Liebe, der Liebe zu den Gläubigen folgt schließlich die Liebe zu allen Menschen.

Der Fleiß ist im Grunde ein Fleiß des Glaubens, eine immer neue Glaubensenergie. Wenn eine böse Untugend nicht weichen will, so verzage an deiner Kraft, aber nicht an der Kraft, die dir Gott im Herrn Jesu darreichen will! In ihm hast du den Sieg, dabei beharre, gehe nicht weg vom Herrn, sei zudringlich, halte ihm seine Verheißung vor, und du wirst es erfahren: Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus! Du hast in ihm neues Leben; ruhe nicht, bis dieses Leben auf allen Punkten durchdringt und sich durchsetzt! Carl Eichhorn aus Evangeliums.net