Lukas 24,32

Foto Fotolia

.

Sonntag 21.4.2013 - Die Chronik: Die Verherrlichung des Königs - Der Fokus: Lukas 24,13-35 - Lukas 24,32 - Martin BühlmannDas Leben mit brennendem Herzen

Schmuckstück um Schmuckstück von Jesus aus unseren Schwierigkeiten und Schmerzen machen lassen, dass unser Herz zunehmend für ihn brennen kann, in Vorfreude auf die Heirat mit dem Lebensjuwelier.

Der Lebensstil:

Lk 24,32 Und sie sprachen zueinander: Brannte nicht unser Herz in uns, da er mit uns redete auf dem Weg, als er uns die Schrift öffnete?

Christen haben mehr Probleme wie Nichtchristen. Kehre Deine Probleme zur Gelegenheit Gott zu begegnen. Der Weg zum Feuer ist, dass wir ihn sehen in unseren Versuchungen, Enttäuschungen, Hilflosigkeiten, Versagen, Blindheiten und Bitterkeiten. Dort wo es weh tut kommt er hin, nicht dort wo es keine Probleme gibt. Wir sollten Jesus in unseren schwierigen Situationen sehen lernen. Dann erkennen wir ihn wie die Emmaus-Jünger, wissen dann, dass er bei uns ist und dann brennt unser Herz beim Brechen des Brotes. Sinngemäß nach der Predigt von Martin Bühlmann „Feuer fangen“ Teil 1

Ja mein lieber Rabbi, Du gehst dorthin wo der Zweifel und der Schmerz ist, gerade in diesen Situationen lässt Du Dich blicken, bietest uns Deine Gegenwart an und die Stärkung mit Deinem Mahl an. Wie können wir brennen, wenn wir allem Brennen in der Nachfolge aus dem Wege gehen und deshalb Dich und Dein Feuer in unserem Herzen nicht erfahren. Danke dass Du schon dabei bist, mich in dieser Lektion zu schulen und mich wieder neu gestärkt hast. Ja ich will mich als Braut vorbereiten, jedes Schmuckstück an mir soll mich daran erinnern, was Du wunderbares aus dem Schwierigen in meinem Leben gemacht hast. Ja mein Herz soll von Tag zu Tag stärker brennen, je näher der große Tag der Hochzeit kommt.