Mittwoch 12.9.2012 – Die Chronik: Die ersten Jünger und ihr Wirken von Jerusalem ausgehendDer Fokus: Apostelgeschichte 10,44-48 Die ersten Nichtjuden empfangen den Heiligen GeistApostelgeschichte 10,45 - Die Fülle des Geistes ausleben - SCHFMW 175

Den Heiligen Geist ununterbrochen hineinfließen lassen in alle unsere Lebensbereiche hinein, dass wir als von Gott erfüllte und mit Charismen begnadete Menschen zunehmend erkannt werden. Foto Apelles

Die Orientierung:

Apostelgeschichte 10,45 Und die Gläubigen aus den Juden, die mit Petrus gekommen waren, entsetzten sich, daß auch auf die Heiden die Gabe des heiligen Geistes ausgegossen ward;

Der Herr der Gemeinde möchte, dass alle Christen in der Fülle des Heiligen Geistes leben. Diese kann bei der Bekehrung und Wiedergeburt eines Menschen sofort zur Entfaltung kommen, wenn bei diesen Menschen die Hinwendung und Übergabe des Lebens an Jesus Christus so völlig und bedingungslos ist, dass der Heilige Geist von Anfang an vollen Raum und volle Kontrolle hatte. – Andere Christen erleben einen zunehmenden Wachstumsprozess. Sie halten den Heiligen Geist nicht durch bewussten Ungehorsam auf und dämpfen den Geist nicht durch Zögern, Furcht und Unglauben. Sie wachsen gleichsam in die Fülle des Heiligen Geistes hinein. Detmar Scheunemann aus " Und führte mich in die Weite" Seite 174