PRIDEC - Alois Prinz - Der erste Christ

Kursstudie: Der erste Christ von Alois Prinz:

Wenn man dem Bericht des Lukas in Apostelgeschichte Kapitel 20 glauben darf, war schon die Fahrt nach Jerusalem voll dunkler Vorahnungen und Gefahren. Überall traf er auf besorgte Menschen, die ihn warnten. Überall lauerten Feinde, die es auf sein Leben abgesehen hatten. Auch um Ephesus machte Paulus einen weiten Bogen und ging erst südlich davon an Land, um sich tränenreich von alten Freunden zu verabschieden. Alois Prinz aus "Der´erste Christ" Seite 198 PRIDEC 198

Dann reiste er mit dem Schiff weiter an den Inseln Kos und Rhodos vorbei zu den Hafenstädten Patara und Myra und von dort über das offene Meer an die Küste Palästinas, nach Tyrus und Caesarea. Man nimmt an, dass Paulus im Frühsommer 57 oder 58 nach Christus in Jerusalem angekommen ist. Eine ungünstigere Zeit für seinen Besuch - dessen Ankunft im Kapitel 21 der Apostelgeschichte beschrieben ist - hätte er sich fast nicht aussuchen können. Die Stimmung im Heiligen Land war aufgeheizt. Immer stärker wurde die jüdische Sehnsucht nach einem Messias, der das Gottesvolk von der römischen Knechtschaft befreit. Aber kein Messias am Kreuz sollte es sein, sondern einer, der mit seinem Schwert in der Hand an der Spitze eines Heeres die Römer aus dem Land jagt. Alois Prinz aus "Der´erste Christ" Seite 198 PRIDEC 198