Jesus das schöpferische Wort Gottes

Matthäus 4,11

Donnerstag 7.1.2021 – Der Fokus: Matthäus 4,1-11 Die Versuchung von Jesus in der Wüste - Matthäus 4,11Jesus das schöpferische Wort Gottes - Aiden Wilson Tozer

Die natürlich guten und die himmlischen Kräfte wahrnehmen, die durch Christus geschaffen sind, um dann den eigentlichen Feind wahrnehmen und ihm widerstehen zu können, dem Satan

Die Orientierung:

Matthäus 4,11 Da ließ der Teufel von Jesus ab, und Engel kamen und versorgten ihn.

Jesus Christus kam in unsere Welt, als die Zeit dafür gekommen war, und Seine eigene Welt - in das Reich der Natur - nahm Ihn auf, obwohl Ihn Sein eigenes Volk ablehnte. Ich habe das Gefühl, dass die ganze Natur Jesus entgegenging, um ihn zu begrüßen, als Er auf diese Erde kam. Das Vieh im Stall von Bethlehem behelligte Ihn nicht. Das, was Ihm in der erschaffenen Natur gehörte, empfing Ihn und nahm Ihn auf. - Dr. G. Campbell Morgan meinte, dass Jesus, als Er 40 Tage in die Wüste ging, um vom Teufel versucht zu werden, dort mit den wilden Tieren 40 Tage und Nächte verbracht hat. Dr. Morgan hält es für abwegig, zu meinen, dass Jesus durch Engel vor den Tieren hätte geschützt werden müssen. - Jesus war dort vollkommen sicher. Er war der Schöpfer und Herr der Natur. Jesus war in vollkommener Harmonie mit der Natur. Und ich bin der Meinung, dass wir uns desto mehr in Übereinstimmung und Harmonie mit der natürlichen Welt um uns herum befinden werden, je tiefer unser Christsein wird. Aiden Wilson Tozer aus Evangeliums.net