27. Nicht nur bei existentiellen Lebensfragen, sich Rat bei Gott holen lernen und sie dann auch befolgen - Jeremia 40-42

Jer.40,1 Jeremia bleibt im Land - Gedaljas Statthalterschaft - Jer.41,1 Gedaljas Ermordung durch Ismael - Jer.42,1 Jeremia warnt vor der Auswanderung nach Ägypten

Mittwoch 11.10.2017 – Fokus: Jeremia 40-42Jeremia 42,3+7MURWAG 54 – Gottes Rat suchen Der Wille Gottes -  Bei jedem Schritt himlische Führung

Gottes guten Willen erfragen und unter himmlischer Leitung zunehmend bleiben, dass er auf Erden wie im Himmel geschieht.

Die Orientierung: Jer 42,3 Der HERR, dein Gott, soll uns den Weg zeigen, den wir gehen sollen, und uns sagen, was wir zu tun haben! - Jer 42,7 Aber nach zehn Tagen empfing Jeremia das Wort des HERRN. 

Gott arbeitet stets nach dem Ratschluss seines Willens; je mehr dieser gesucht, gefunden und geehrt wird, mit desto größerer Sicherheit und Macht wird Gott sein Werk für uns und durch uns vollbringen. Die Gefahr ist groß, dass wir unser Vertrauen auf den Besitz der Bibel, vergangene Erfahrungen der Führung Gottes, unser fundiertes Glaubensbekenntnis und den aufrichtigen Wunsch, Gottes Willen zu tun setzen und nicht bemerken, dass wir bei jedem Schritt himmlische Führung brauen und haben können. Und während wir meinen, die Macht Gottes für das, was wir erwarten dürfen, zu kennen und ihr zu vertrauen, behindern wir ihn vielleicht, weil wir ihm keine Zeit einräumen und die Gewohnheit des Wartens aus Seinen Rat nicht wirklich entwickeln. Andrew Murray MURWAG 54

Ja abba Vater, ich möchte Deine Macht erleben, die Gute, die Erlösende und Verwandelnde. Ja ich möchte himmlische Führung erleben, in jedem Moment aber auch wenn ich darauf warten muss. Dein Wille geschieht im Himmel, so soll er auch hier geschehen. Lass mich erkennen, wie er sich entfalten will und so Deine Macht und Herrlichkeit stärker zum Tragen kommen kann.