Lukas 7,9

Foto Fotolia

Montag 2.7.2018 – Lesung: Lukas 7,1-12Lukas 7,9HOLGUS 180702Der Glaube

Glaube zunehmen und zu Gott aufsteigen lassen, indem wir leer werden und uns füllen lassen mit Heiligen Geist, der dem Glauben Auftrieb gibt.

Die Orientierung: Lk 7,9 Als Jesus das hörte, verwunderte er sich über ihn und wandte sich um und sprach zu dem Volk, das ihm nachfolgte: Ich sage euch, selbst in Israel habe ich einen so großen Glauben nicht gefunden! - Ein Wort oder eine Handbewegung, ja sogar nur ein Gedanke von Jesus und unsere Probleme oder zumindest die Bedrückungen darüber lösen sich auf. Er möchte sehen, dass wir unsere Ohnmacht annehmen und ihn in sie einlassen. Wenn wir ihm dann noch Zeit lassen in ihr zu wirken, dann entsteht der Glaube, der ihm die Möglichkeit gibt das Problem durch seine Mittel zu lösen. Damals konnte der Hauptmann Glauben in sich entstehen lassen, obwohl er mit Jesus nicht in direktem Kontakt war. Wieviel mehr können wir Glauben in uns heute entstehen lassen, weil wir den Heiligen Geist ja Jesus selbst in uns haben. Holgus 2.7.2018

Ja abba Vater, du ermöglichst auch Menschen die Dich nicht kennen, einen großen Glauben aufzubauen. Das Verantwortungsgefühl einer Führungsperson damals befähigte er Jesus in sein Umfeld einwirken zu lassen. Danke dass Du heute meinen Glauben wieder gestärkt hast. Das soll immer mehr stattfinden und ihn immer größer machen.