Offenbarung 7,13-15

Mittwoch 10.12.2014 – Fokus: Offenbarung 7 - Offenbarung 7,13-15 - SCHWZM 111 - Jesus der siegreiche Kämpfer

Jetzt schon, vor dem Ende der Zeiten, lernen Jesus an allen Fronten unseres Lebens kämpfen und siegen zu lassen, dass wir eventuell vorbereitet in seinen letzten Kampf mitziehen können.

Die Ermutigung: Offb 7,13-15 Und einer von den Ältesten hob an und sprach zu mir: Wer sind diese, die mit weißen Kleidern angetan sind, und woher sind sie gekommen? Und ich sprach zu ihm: Mein Herr, du weißt es! Und er sprach zu mir: Das sind die, welche aus der großen Trübsal kommen; und sie haben ihre Kleider gewaschen und hell gemacht im Blute des Lammes. Darum sind sie vor dem Throne Gottes und dienen ihm Tag und Nacht in seinem Tempel; und der auf dem Throne sitzt, wird über ihnen wohnen.

Die Kraft all dieser unzählbaren Jünger Jesu, die in der letzten großen Trübsal als sein Eigentum unverletzt bewahrt wurden, stammte nicht aus ihnen selbst. Es war die Kraft des Blutes des Lammes, die sie bewahrt hat, die Siegesmacht dessen, der auf Golgatha für sie starb. - Wir werden immer wieder in der Offenbarung des Johannes beobachten, dass die Gemeinde von Jesus in den schweren, letzten Abschnitten der Menschheitsgeschichte im Grunfe nicht selbst kämpft. Sie kämpft für Christus, indem sie mit ihm und aus ihm lebt und ihn als die Quelle ihres Lebens bezeugt. Erich Schnepel - Wie sieht die Zukunft der Menschheit aus? Seite 111

Ja abba Vater, danke für die Zeit heute Morgen mit Dir, währenddessen ich mich von Dir gewaschen und versiegelt wahrnahm. Um in unserer und besonders in der kommenden, schlimmen Trübsal wiederstehen zu können, müssen wir innerlich vorbereitet sein. Danke, dass ich den Eindruck haben darf, dass Du dies gerade an mir tust. So überlasse ich mich heute wieder und noch öfter der Wirkungen Deines Geistes, der mich wäscht und versiegelt. Ja ich will vorbereitet sein zu widerstehen und zu überwinden jetzt schon sofort, aber auch dann wenn womöglich diese schlimme Zeit beginnt. Gründlich gewaschen durch das Blut von Jesus und tief versiegelt durch ihn, können wir uns bereit fühlen Dir Vater jetzt schon in Deinem Tempel zu dienen und Dich vor der Welt zu bezeugen.

Montag 3.12.2018

Ja mein lieber Rabbi und König, danke dass ich nicht alleine in meinen Kämpfen bin, Dich zur Wirkung kommen zu lassen. Es ist doch dein Kampf, weil die Kraft dafür aus Dir kommt. Du kannst nur meine Stärke in meiner Schwachheit sein und diese Stärke wird alles überwinden, was sich gegen mich, aber auch gegen uns stellt.