Jesus der freie Mensch

Foto Holgus

.

Markus 12,14

Donnerstag 6.11.2014 – Der Fokus: Markus 12,13-17 Jesus pariert die Frage nach der Steuer - Markus 12,14 - Jesus der freie Mensch / Die Freiheit der PersonGRÜBVJ 57-59

Herausgefordert durch die Machenschaften der Menschen, in Christus teilhaben lernen an seiner Freiheit, um ihnen frei und souverän begegnen zu können wie er

Die Orientierung:

Die innere Souveränität Jesu wird besonders gut in der Szene von der kaiserlichen Steuer sichtbar. Da wollen ihn einige Pharisäer in die Falle locken. Sie müssen zwar selbst zugeben: Markus 12,14 Meister, wir wissen, dass du wahrhaftig bist und dich um niemand kümmerst; denn du siehst die Person der Menschen nicht an, sondern lehrst den Weg Gottes der Wahrheit gemäß. Jesus hat offensichtlich auf sie Eindruck gemacht, dass er unbestechlich ist, dass er innerlich frei ist. Er muss sich nicht nach den Menschen richten, sondern er handelt aus einem inneren Gespür heraus. – Ich möchte teilhaben an Jesu Freiheit. Ich möchte mich wie Jesus den Spielregeln der Menschen entziehen können, die mich oft genug in die Enge treiben. Jesus verweist mich auf Gott. Wenn ich Gott gehöre, dann hat kein Mensch Macht über mich. – Jesus verkündet einen Gott der mir Freiheit schenkt, der mich befreit von dem Zugriff der Menschen, die mich in ihren Griff bekommen möchten. – Du wirst sehen, dass die Begegnung mit dem freien Jesus in Dir die Freiheit hervorlocken wird, die in Dir verborgen liegt. Anselm Grün aus "Bilder von Jesus" Seite 57-59