2.Samuel 22 / Psalm 18 - Das Siegeslied von David nach den Kriegen gegen seine Feinde - ca. 995 vor Christus

2.Samuel 22,1-51 Davids Lied nach seinen Siegen

2.Samuel 22,17-22 - HOLGUS180820 - Im Alltag emotional stabil leben

2.Samuel 22,32-33 / Psalm 18,32+33 / Epheser 3,16  - Die Kraft des GeistesHolgus – Das Lied:  Denn wer ist Gott…

Montag 20.8.2018 – Lesung: 2.Samuel 222.Samuel 22,17-22 - HOLGUS180820 - Im Alltag emotional stabil leben

Wer mit Gott im Reinen lebt, den trägt er durch alle Lagen und Krisen durch.

Die Ermutigung: 2.Sam 22,17-22 Er langte herab aus der Höhe und ergriff mich, er zog mich aus großen Wassern; er rettete mich von meinem mächtigen Feind und von meinen Hassern; denn sie waren mir zu stark; sie hatten mich überfallen zur Zeit meines Unglücks; aber der HERR ward mir zur Stütze und führte mich heraus in die Weite, er befreite mich; denn er hatte Wohlgefallen an mir. Der HERR vergalt mir nach meiner Gerechtigkeit, nach der Reinheit meiner Hände lohnte er mir; denn ich habe die Wege des HERRN bewahrt und bin nicht abgefallen von meinem Gott, … Immer wieder kommt es vor, dass wir die Sicherheit, den Boden unter den Füßen verlieren und weggeschwemmt werden in tiefere, manchmal in ganz tiefere Wasser ohne Hoffnung zum Strand zurück zu finden und aus dem Wasser steigen zu können. Es bleibt dann nichts weiter übrig als zum Herrn zu schreien bis wir wieder Boden unter den Füßen haben, weil er uns aus dem Wasser herausziehen konnte. Das kann er aber nur, wenn wir nicht um uns schlagend in Panik geraten, sondern seine Hilfe in Anspruch nehmen und auf ihn warten. Das Wunderbare ist dann, dass er uns wieder in die Weite seiner Möglichkeiten führt und uns wieder aufbrechen lässt zu neuen Ufern, die er uns zeigt. Holgus 180820

Ja abba Vater, es ist wunderbar, wenn wir im Meer des Lebens Boden unter den Füßen haben oder sicher von einem Ort zum Anderen schwimmen können. Deine Gegenwart trägt uns, dann können wir sogar „über dem Wasser“ gehen“. Bei allen täglichen Herausforderungen möchte ich mich von Dir durchtragen lassen.

Donnerstag 19.3.2020 – Der Fokus: 2.Samuel 22,1-51 Davids Lied nach seinen Siegen - 2.Samuel 22,32-33 / Psalm 18,32+33 / Epheser 3,16  - Die Kraft des GeistesHolgus – Das Lied:  Denn wer ist Gott…

Gott als unsere Stärke erleben, die uns in die Lage versetzt im Alltag unsere Herausforderungen zu bestehen, die er für unser Leben vorgesehen hat

Die Faszination:

2.Samuel 32+33 / Psalm 18,32+33 Denn wer ist Gott außer dem HERRN, wer ist ein Fels als nur unser Gott? Der Gott  der mich mit Macht umgürtet hat, untadelig all meine Wege macht, Er stellte meine Füße auf den festen Grund, Herr mein Fels meine Stärke!

An Kraft zunehmen, können wir nur, wenn wir mit Mächten und Kräften zu tun haben, die gegen uns gerichtet sind. In unserem Alltag heute brauchen wir keine körperlichen Kräfte mehr, um unseren Alltag zu bestehen, außer dass wir körperlich fit sind. Wir brauchen seelische und geistige Kräfte, die bilden sich aber nur langsam heraus. David lernte das als Hirtenjunge und konnte so Goliath besiegen, aber auch als König, indem er Kriege gegen seine Feinde führte. Als Ehemann und als Vater aber versagte er, weil sich auch da Kräfte herausbilden müssen und untadelige Vorgehensweisen gefragt sind. Wenn Gott zu unserem Gott werden kann, dem wir vertrauen, dem wir dienen und dessen Verherrlichung wir suchen, dann findet er Mittel und Wege uns zu stärken. Holgus 19.3.2020

Heute Morgen fühle ich mich etwas schwach und die Kräfte sind nicht so da, wie ich es gerne hätte. Mein Gott ich strecke mich nach Dir aus, Auch dieses Wort, soll sich immer mehr in und durch mein Leben verwirklichen, dass Du verherrlicht bist.