Mahnung zur Einigkeit und zu einem neuen Lebenswandel in Christus - Epheser 4,1-32 - 80-90 nach Christus

Epheser 4,1-10 Unsere Berufung in Einheit leben

Epheser 4,6 / 1.Korinther 12,6Gott als Vater / Söhne und Töchter des Vaters im Himmel - KELVAT 91

Epheser 4,17-32 Der neue Lebenswandel in Christus

Epheser 4,22-24 - Den neuen Menschen Christus leben / Die Klimakrise - Matthias Hennig

Epheser 4,6

Mittwoch 19.8.2020 – Der Fokus: Epheser 4,1-10 Unsere Berufung in Einheit lebenEpheser 4,6 / 1.Korinther 12,6Gott als Vater / Söhne und Töchter des Vaters im Himmel - KELVAT 91

Verbunden mit dem göttlichen Vater, unsere Einheit feiern und ihn durch uns zur Wirkung kommen lassen

Die Faszination:

Epheser 4,6 Und über allen ist der eine Gott, der Vater von allen, der durch alle und in allen wirkt. / 1.Korinther 12,6 es gibt verschiedene Kräfte, doch nur ein und denselben Gott, der alles in allen wirkt.

Wie müssen in der Vaterschaft gegründet sein. Man spürt einer Gemeinde an, ob sie in der Ruhe oder in der Unruhe ist. Sie muss in Gott ruhen, zur Ruhe gekommen von eigenen Werken. Nur so kann sie dann in die Werke Gottes hineinkommen, wo ihre eigene Salbung liegt, ihr eigentlicher Auftrag. Jesus war in der Ruhe Gottes seines Vaters. Aus der Ruhe Jesus heraus kam das Kreuz von Golgatha. Aus der Ruhe von Jesus heraus kam wieder Hoffnung, dass wir eine Zukunft im Reich Gottes haben. Einer, der Jesus repräsentiert, kann viel „Ströme lebendigen Wassers“ weitergeben, einfach weil Jesus in ihm ist. Geri Keller aus „Vater“ Seite 91f

Ja Vater, bei Dir will ich immer wieder ankommen und im Sekundenschlaf zur Ruhe kommen. Lehre uns das auch als Gemeinde, dass Du durch uns zur Wirkung kommen kannst. Dann erleben wir Einheit und Wirksamkeit, die Du aus uns heraus wirkst.

Mittwoch 26.6.2019 – Die Chronik: Die Vollendung der PauluslehreDer Fokus: Epheser 4,1-16 Die Mahnung zur EinigkeitEpheser 4,15Charles H.SpurgeonAngeschlossen an das Haupt Christi

Mit der Person und dem Wesen von Jesus Christus verschmelzen, dass er uns als Einzelne und als Gemeinschaften einfach koordinieren und bewegen kann

Der Lebensstil:

Epheser 4,15 Lasst uns fest zur Wahrheit und zur Liebe stehen und in jeder Hinsicht zu Christus, unserem Haupt, hinwachsen.Von ihm her wird der ganze Leib zusammengefügt und durch verbindende Glieder zusammengehalten.

Wenn wir unter der Gnade reif werden wollen, so müssen wir zu Jesu kommen, in seine Gegenwart, müssen in dem Sonnenschein seines milden Lächelns einsteigen. Wir müssen liebliche Gemeinschaft mit Ihm pflegen. Wir müssen den Anblick seines Angesichts aus der Ferne aufgeben und nahe herzutreten, und wie Johannes das Haupt an seinen Busen schmiegen; alsdann werden wir erfahren, dass wir zunehmen in der Heiligung, in der Liebe, im Glauben, in der Hoffnung, ja, in jeder köstlichen Gabe. Gleichwie die Sonne zuerst nur den Gipfeln hoher Berge aufgeht, und sie mit ihren Strahlen vergoldet, und so dem Auge des Wanderers einen unvergleichlichen Anblick bereitet: so ist's eine der wonnevollsten Erfahrungen in der Welt, wenn man die feurige Glut vom Lichte des Geistes das Haupt eines Heiligen verklären sieht, der in geistlicher Gestalt, einem Paulus gleich, alle seine Genossen überragt, bis dass er gleich einem mächtigen, schneebedeckten Alpenriesen vor seinen Miterwählten die Strahlen der Sonne der Gerechtigkeit wiederstrahlt, und den Schimmer seines Glanzes hoch aufleuchten lässt, dass alle es sehen und ihren Vater im Himmel preisen können. Charles H.Spurgeon aus Evangeliums.net

Ja mein lieber Rabbi, Du sollst mit der ganzen Genialität und Kraft Deiner Persönlichkeit mein Haupt sein. In Dir allein finden wir Menschen, als Paar, als Gemeinschaft, als Gemeinde und als Ökumene zusammen. Es ist wunderbar Dein Wesen wahrzunehmen, immer mehr Deine Liebe zu erkennen, zuerst aus den Beziehungen die Du mit den Menschen Deiner Zeit auf der Erde hattest und nun mit dem Menschen heute, die mit Dir dem Auferstandenen und Erhöhten Gemeinschaft haben. Ja ich wachse in Dich hinein und Du sollst in mich hineinwachsen, dass ich das Glied an Deinem Leib sein kann, dass Du benutzen kannst. Inspiriere Du mich heute und gliedre mich noch mehr in Deinen Leib ein, dass Du uns benutzen kannst.  

Epheser 4,22-24

Montag 19.Oktober 2020 – Die aktuelle Studie zum 19.SONNTAG NACH TRINITATIS – Der Predigttext: Epheser 4,22-32 - Epheser 4,22-24 - Den neuen Menschen Christus leben / Die Klimakrise - Matthias Hennig

16.10.2020 - Greta Thunberg in den tagesthemen"Mit Physik kann man keine Deals machen"

Den neuen Menschen Christus, mit allen neuen Kleidern anziehen, um so zu einem neuen Lebensstil verändert zu werden, zum Beispiel das Kleid der Schöpfungsverantwortung

Die Herausforderung:

Epheser 4,22-24 Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet. Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit.

Nur scheinbar ist die Kleidung etwas Äußeres. Sie wirkt sich jedoch aus auf die innere Haltung. Auch in diesem Sinne machen Kleider Leute. Die Kleidung macht etwas aus mir nicht nur in den Augen Anderer. Sondern sie macht auch etwas mit mir selbst. Sie ruft eine Haltung hervor. In Anzug und Krawatte beispielsweise bewege ich mich anders als im Jogginganzug. Kleidung prägt das Verhalten. Ähnlich und noch viel mehr ist es, wenn Gottvertrauen mich umkleidet.

Der Öffentlichkeit schaut Greta Thunberg ins Gesicht und spricht für ihre Generation den Satz: „Ihr habt uns die Zukunft gestohlen!“ Dieser Diebstahl durch den fortgesetzten Verbrauch der Erde und des Lebens muss ein Ende haben. Und ich will bei mir anfangen, den ökologischen Fußabdruck zu verringern. Es verträgt sich nicht mit dem Kleid des neuen Menschen, die nächste Generation alt aussehen zu lassen und die Schultern zu zucken über deren gestohlene Zukunft. Matthias Hennig aus der Calwer Predigt

Ja mein Gott, die Kleider die Du mir bereit hältst möchte ich anziehen, je nachdem in welchem Lebensbereich sie mich verändern sollen. Letztlich ziehe ich ja Dich an mein Christus. Greta Thunberg fordert uns auf uns einen neuen Lebensstil zuzulegen. Du sprichst auch durch sie und möchtest uns zur Umkehr führen. Die Bewahrung der Schöpfung. Da bin ich allein vor Dir verantwortlich. Verwandle mich, meinen Lebensstil, zumindest das, wofür ich allein verantwortlich bin.