Das Gebet als Lobpreis

Bibelstellen

Zitate / Auslegung

Der höchste Lobpreis Gottes besteht darin, in seinem Schweigen und seiner Finsternis zu verharren. Wenn wir dieses Geschenk von ihm empfangen haben, würden wir ihm tatsächlich einen schlechten Dank erweisen, wollten wir ihm unser eigenes schwaches Licht und unsere Wünsche vorziehen und ihn lieber auf irgendwelche Weise fühlen, die uns eine falsche, weil menschliche Vorstellung von seinem Sein geben würde. Thomas Merton aus "Christliche Kontemplation" Seite 365

Samstag 10.5.2014 - Die Chronik: Hesekiel - Der Fokus: Psalm 107+108 - Psalm 108,4-7 - Charles H.Spurgeon -  Das Gebet als Lobpreis

Wenn wir uns als Geliebte Gottes wahrnehmen, unsere Herzen durch seine Liebe erwärmt und unsere  Seele durch seinen Geist aufgeweckt sind, dann nimmt zunehmend unser Lobgesang zu

Die Faszination:

Ps 108,4-7 HERR, ich will dir danken unter den Völkern und dir singen unter den Nationen; denn groß bis über den Himmel ist deine Gnade, und bis an die Wolken reicht deine Treue. Erhebe dich über die Himmel, o Gott, und über die ganze Erde deine Herrlichkeit! Auf dass deine Geliebten errettet werden, lass siegen deine Rechte und erhöre uns! -

David scheint  vorauszusehen, dass seine Psalmen in jedem Land gesungen werden, von Grönlands Eisbergen bis hin zu Indiens Korallenstränden. Sein Herz war weit, gern hätte er es gehabt, wenn alle Menschen seiner Freude an Gott zugehört hätten. Und siehe da! Sein Wunsch wurde erfüllt; denn seine Psalmen wurden über die ganze Erde bekannt. Kein Dichter ist so bekannt wie er. Er kannte nur ein Thema; er besang GOTT den HERRN und niemanden sonst, und sein Werk, eines also aus Gold, Silber und edlen Steinen, das den glühenden Ofen der Zeit überdauert hat und nie so wertgeschätzt wird als heute. Charles H.Spurgeon aus Evangeliums.net