2.Timotheus 3,17

Freitag 21.10.2011 - Der Fokus: 3.Mose 10,6-20 Drei Verbote und weiteres Anweisungen - 3.Mose 10,9-11 / 2.Tim. 3,17 - Das Wort Gottes - MACFBM 569

Die Fülle, die Majestät und Authorität des lebendigen Wortes noch mehr erkennen und dadurch verwandelt werden zum vollkommenen Menschen Gottes.

Die Orientierung:

3.Mose 10,9-11 Du und deine Söhne mit dir sollen keinen Wein noch starkes Getränk trinken, wenn ihr in die Stiftshütte geht, damit ihr nicht sterbet. Das sei eine ewige Ordnung für eure Geschlechter, damit ihr unterscheiden könnet zwischen heilig und gemein, zwischen unrein und rein, und damit ihr die Kinder Israel alle Rechte lehret, die der HERR zu ihnen durch Mose geredet hat.

Das 3. Buch Moses könnte mit recht „das Handbuch des Priesters“ betitelt werden. Es ist voll von Grundsätzen für alle, die gern in dem Genuss priesterlicher Gemeinschaft mit Gott leben möchten. Der Einbildungskraft des Menschen, war durch das Gesetz nicht der geringste Spielraum gelassen. Der Herr sorgte für alles. Sein Wort ordnete alles. Der Mensch hatte nur zu gehorchen. – Gott sagt, dass sein Buch vermag, den „Mensch Gottes vollkommen“ zu machen. „zu jedem guten Werk geschickt“ 2.Tim 3,17. Hätten wir nur ein tieferes Empfinden für die Fülle, Majestät und Authorität des Wortes Gottes. C.H. Mackintosh aus "Die fünf Bücher Mose" Seite 569

Ja abba Vater, Dein Wort soll weiter sein Werk an mir tun können: Das fleischgewordene Wort Jesus Christus. Gott Dir sei Dank dass wir im neuen Bund leben. Dir sei Dank, dass wir nicht mehr verbalinspiriert also fundamentalistisch unseren Glauben leben müssen, sondern personalinspiriert. Das hat uns und tut es immer noch verleitet, Dein geschriebenes Wort nicht mehr ganz so ernst zu nehmen. Vergib uns! Wir betrinken uns gern mit Alkohol, aber auch mit anderen Stimulanzen, die uns von Dir mein Herr Jesus Christus, sowie von diesem wunderbaren Wort ablenken. Durch das Transportmittel Wort kommst Du in unser Leben und machst uns zu jedem guten Werk geschickt. Diese Verheißung soll sich weiter erfüllen.

Freitag 21.10.2011 - Leviticus 3.Mose 10,9-11 / 2.Tim. 3,17

Die Fülle, die Majestät und Authorität des lebendigen Wortes noch mehr erkennen und dadurch verwandelt werden zum vollkommenen Menschen Gottes.

Die Orientierung: 3.Mose 10,9-11 Du und deine Söhne mit dir sollen keinen Wein noch starkes Getränk trinken, wenn ihr in die Stiftshütte geht, damit ihr nicht sterbet. Das sei eine ewige Ordnung für eure Geschlechter, damit ihr unterscheiden könnet zwischen heilig und gemein, zwischen unrein und rein, und damit ihr die Kinder Israel alle Rechte lehret, die der HERR zu ihnen durch Mose geredet hat. – Das 3. Buch Moses könnte mit recht „das Handbuch des Priesters“ betitelt werden. Es ist voll von Grundsätzen für alle, die gern in dem Genuss priesterlicher Gemeinschaft mit Gott leben möchten. Der Einbildungskraft des Menschen, war durch das Gesetz nicht der geringste Spielraum gelassen. Der Herr sorgte für alles. Sein Wort ordnete alles. Der Mensch hatte nur zu gehorchen. – Gott sagt, dass sein Buch vermag, den „Mensch Gottes vollkommen“ zu machen. „zu jedem guten Werk geschickt“ 2.Tim 3,17. Hätten wir nur ein tieferes Empfinden für die Fülle, Majestät und Authorität des Wortes Gottes. C.H. Mackintosh MACFBM569

Ja abba Vater, Dein Wort soll weiter sein Werk an mir tun können: Das fleischgewordene Wort Jesus Christus. Gott Dir sei Dank dass wir im neuen Bund leben. Dir sei Dank, dass wir nicht mehr verbalinspiriert also fundamentalistisch unseren Glauben leben müssen, sondern personalinspiriert. Das hat uns und tut es immer noch verleitet, Dein geschriebenes Wort nicht mehr ganz so ernst zu nehmen. Vergib uns! Wir betrinken uns gern mit Alkohol, aber auch mit anderen Stimulanzen, die uns von Dir mein Herr Jesus Christus, sowie von diesem wunderbaren Wort ablenken. Durch das Transportmittel Wort kommst Du in unser Leben und machst uns zu jedem guten Werk geschickt. Diese Verheißung soll sich weiter erfüllen.