Foto Fotolia

Christus in uns wachsen und durch zur Welt bringen lassen - ab Januar 2022

Der Meilenstein: Christus in uns wachsen und durch zur Welt bringen lassen - ab Januar 2022

Lukas 1,37+38Das Wachstum von Christus ins uns - Holgus 

Wie Maria Christus in uns durch den Heiligen Geist zeugen und aufwachsen lassen, um ihn wie es verheißen ist, auf unterschiedliche Art und Weise auf die Welt zu bringen 

Die Faszination:

Lukas 1,37+38 Für Gott ist nichts unmöglich." Da sagte Maria: "Ich gehöre ganz dem Herrn. Was du gesagt hast, soll mit mir geschehen." Darauf verließ sie der Engel.

Dasselbe Angebot wie der Engel der Maria machte und die darauf positiv reagierte, indem sie das Verheißene an sich und durch sich geschehen lassen wollte, macht uns Jesus auch. Das Christsein ist etwas, das an, in und durch uns durch Christus geschieht. Wir haben eigentlich nur sein Wort zu lesen und zuzustimmen, dass er es in und durch uns umfassend – eine Verheißung nach der anderen - verwirklicht. Wir werden dann merken, dass unser innerer Mensch mit Christus in uns – allerdings nach meiner Erfahrung langsam - wächst und immer ausgeprägter durch uns zur Welt - gerade in den Umständen und Schwierigkeiten in denen wir leben -  kommt. Christsein ist ein erstmal ein passives an sich geschehen lassen, das uns von selbst in wirksame und fruchtbare Wirksamkeit und Tätigkeiten hineinführt. Wenn es das nicht ist, dann ist es bestenfalls Religion oder Philosophie, die wir versuchen zu leben. Christus in uns selbstverständlich aufwachsen zu lassen und auf die Welt zu bringen, haben wir von Maria – aber auch von vielen Vorbildern – durch den Heiligen Geist zu lernen. Die Verheißung, dass für Gott nichts unmöglich ist, stärkt uns auch in diesem Wachstumsprozess. Holgus 27.12.2021