Die Herstellung der Priesterkleider, die Einzelteile der Stiftshütte sind fertig und werden aufgebaut - 2.Mose 39,1-40,33 - ca. 1446 vor Christus

2.Mose 39,41-40,33 Die Einzelteile der Stiftshütte sind fertig und wird aufgebaut 

2.Mose 39,42+43 / 2.Mose 40,34Der Christ als Tempel - MACFBM 450 -  Jesus will uns baun zu einem Tempel

2.Mose 39,42+43 / 2.Mose 40,34

Mittwoch 14.10.2020 – Der Fokus: 2.Mose 39,41-40,33 Die Einzelteile der Stiftshütte sind fertig und wird aufgebaut - 2.Mose 39,42+43 / 2.Mose 40,34Der Christ als Tempel - MACFBM 450 -  Jesus will uns baun zu einem Tempel

Sich als Gestalt von Jesus zu einem Tempel Gottes – unter voller Mitwirkung – so herstellen lassen, wie es im Wort Gottes klar umrissen ist, dass seine Herrlichkeit uns erleuchten und ihn bezeugen kann

Die Orientierung:

2.Mose 39,42+43 Die Israeliten hatten alles genauso gemacht, wie Jahwe es Mose geworden, wie Jahwe es befohlen hatte. Da segnete Mose sie.

Gott hatte genaueste Anweisungen für die ganze Arbeit an der Stiftshütte gegeben. Jeder Pflock, jede Schleife, jede Klammer, jeder Haken – alles war genau vorgeschrieben. Für den Verstand oder die gewöhnliche Einsicht des Menschen war kein Spielraum gelassen. Gott hatte keine allgemeinen Umrisse gegeben, den der Mensch noch vervollständigen mußte. Er ließ dem menschlichen Erfindergeist keinen Spielraum. – Das ist eine heilsame Lehre für die bekennende Christenheit! ES gibt viele in der Geschichte Israels, die wir mit allem Ernst zu vermeiden suchen sollten. Aber in der Widmung für den Herrn und in dem unbedingten Gehorsam bei der Arbeit am Haus Gottes sollten wir ihre Nachahmer sein. Wir dürfen mit voller Gewissheit behaupten, dass, wenn wir nicht alles nach dem auf dem Berg gezeigten Muster gemacht worden wäre, wir nicht am Ende des Buches lesen würden: 2.Mose 40,34 Da bedeckte die Wolke die Stiftshütte, und die Herrlichkeit des HERRN erfüllte die Wohnung. C.H.Macintosh aus „Die fünf Bücher Mose“ Seite 450

Ja mein Gott, Du willst mich, Du willst uns Christen zu Deinem Tempel machen, auf dem Deine Herrlichkeit wahrgenommen werden kann. Zeige uns, was Du dazu tust und was unsere Aufgabe dazu ist. Der Bauplan steht fest, auch für uns. Du Christus sollst ihn bauen, sollst in uns wohnen, sollst in uns leuchten, sollst in uns beten können. Danke für die Entwicklungen der letzten Jahre, in der ich lerne Deine Gegenwart in meinem Leben immer mehr zuzulassen. Ja mach weiter so!