18. Den Weg zum Tod oder zum Leben, zum Unrecht oder zum Recht aufzeigen, auch wenn es in Auseinandersetzungen führt - Jeremia 20-22

Freitag 2.10.2009 - Fokus: Jeremia 20-22 - Jeremia 20,14 - SCHTIS 55 - Die Propheten Israels - Hoher psychischer Preis - Gegen den Strom -

Wer im Kampf zwischen himmlischen und menschlichen Mächten steht, der muss auf eine raue See gefasst und ihr mental gewachsen sein. Foto Fotolia        

Die Herausforderung: Jer 20,14 Verflucht sei der Tag, da ich geboren bin; der Tag, an welchem mich meine Mutter zur Welt gebracht hat, sei nicht gesegnet!

Jeremia war mutlos, weil er als einzelner gegen den Strom schwamm. Und ich möchte ihnen sagen: Wer in unserer eigenen Generation im Kampf steht, der kann sich nicht auf einer Luftmatratze treiben lassen. Wenn sie Gott lieben, wenn sie die Menschen lieben und Mitgefühl mit ihnen haben, müssen Sie psychisch einen hohen Preis zahlen. Francis Schaeffer SCHTIS 55              

Ja abba Vater, heute morgen spüre ich wieder diese Einsamkeit, die immer wieder die Frage stellt, wer ist im falschen Film, meine Glaubensgeschwister oder ich. Wer kann mit Jeremia und mit Dir mein lieber Rabbi mitgehen. Wer in die tiefen Täler nicht hinabsteigen kann, der kann auch nicht die Höhen entdecken. Die große Frage ist, wie kann Evangelium heute verkündigt werden. Mache Du mich zu Deinem Evangelium, immer konzentrierter, immer freier, immer liebevoller und immer vollmächtiger. INJVBZVFDAJ! 1710 1810