Jeremia 3,10

Samstag 24.9.2011 - Fokus: Jeremia 3+4Jeremia 3,10 - ROHPUP 70 / 101 - Die Umkehr - Vollständige Bekehrung - Natürlicher Wesenszug - Papst Benedikt XVI besucht Erfurt und Deutschland mit dem Motto: "Wo Gott ist, da ist Zukunft."

Aussteigen aus dem mehr oder weniger egoistischen Christsein, um durch zunehmende Bekehrung hineinzufinden in die fruchtbare Liebesbeziehung mit dem Mann Gottes Jesus und allen Menschen.

Die Warnung: Jer 3,10 Trotzdem ist ihre treulose Schwester Juda nicht von ganzem Herzen zu mir zurückgekehrt, sondern nur zum Schein! spricht der HERR.

Echte und vollständige Bekehrung (Kopf, Herz und Bauch) ereignet sich nicht wirklich, bis das Umkehr-Programm fest in uns verankert ist und zu einem ständigen und „natürlichen Wesenszug" wird, anstatt eine einmalige Gefühlswallung zu sein. Dieser Prozess nimmt die größte Zeit des Lebens in Anspruch und ist die eigentliche Aufgabe des geistlichen Lebens und der Kontemplation ROHPUP 70 - Religiöse Bekehrung ereignet sich, wenn wir uns erlauben als Liebende zu leben, die getragen, gepackt, besetzt und besessen sind von echter Liebe, die nicht von dieser Welt ist. Erst dann sind wir spirituell bekehrt. Richard Rohr ROHPUP 101

Ja mein Geist sucht Deinen Geist mein lieber Rabbi, erst wenn er in Deinem aufgegangen, in der Liebe des Vaters, die Du bist, dann kann die Liebe wieder fließen. Ich lasse mich nicht durch Unzufriedenheit steuern, die sich Leben durch Anerkennung, Ablenkung und durch schnell verfliegende Reize leben möchte. In Deiner Gegenwart löst sie sich auf, in ihr kann mich Deine Liebe nach und nach wieder neu einwickeln, entzünden, durchwühlen und erfassen. Ich nehme Dich wieder neu an der Hand und darf sehen wie Frucht in meinem Umfeld entsteht, wie ein Weizenfeld. Ich schere aus von meinen auf unterschiedliche Weise konsumierenden Mitchristen. Ich möchte spüren und erfahren wie der Weizen wächst und reif wird zur Ernte. Ja der Bekehrungsprozess soll sich weiter fortsetzen, soll sich beschleunigen können, dass ich immer genauer weiß was Du durch mich tun willst. Ich rufe mit Jakob aus: „Ich lasse Dich nicht Du segnest mich denn“. Vielleicht entsteht echte Bekehrung nur durch ein Ringen mit Dir.

Danke Vater für das Auftreten von Papst Benedikt in Deutschland, der einfältig und unerschütterlich an den biblischen Wahrheiten festhält, verkündigt und auf ihre Wirkung vertraut. Ja bekehre Du ihn und uns weiter und lass uns lernen, dass unsere Uneinigkeit uns zur weiteren Bekehrung anregen möchte. Ja lass den Wunsch von Nikolaus Schneider Realität werden: Mit Blick auf das bevorstehende Reformationsgedenkjahr schloss der Ratsvorsitzende mit der Bitte an den Papst, den 31. Oktober 2017 als ein „Fest des Christusbekenntnisses zu verstehen und mit den Kirchen der Reformation zu feiern“.