Der Kampf des Paulus um die Kolosser und gegen Irrlehren - Kolosser 2,1-23 - 70-80 nach Christus

Kol.2,1 Der Dienst des Apostels –

Kolosser 2,9-13 Der uns alles zur Verfügung stellende Christus

Kolosser 2,9+10 / 2.Korinther 2,14  - Die Fülle durch Christus - Aiden W.Tozer

Kol.2,16 Befreit durch Christus    

Mittwoch 26.8.2020 – Der Fokus: Kolosser 2,9-13 Der uns alles zur Verfügung stellende Christus - Kolosser 2,9+10 / 2.Korinther 2,14  - Die Fülle durch Christus - Aiden W.Tozer

Die Fülle an Leben, Erkenntnis und Charismen durch Christus wahrnehmen, annehmen und verbreiten, dass sich die Düfte über die ganze Welt verbreiten

Die Faszination:

Kolosser 2,9+10 Denn in Christus allein wohnt die ganze Fülle des Göttlichen und durch die Verbindung mit ihm seid auch ihr mit diesem Leben erfüllt. Er ist der Herr über alle Herrscher und alle Mächte.

Christus ist so wunderbar vieles für Sein Volk und bringt ihm solche Reichtümer und Segnungen, dass der Verstand sie nicht erfassen und das Herz sie nicht in Worte kleiden kann! Ein weiser Mann sprach in seinen Schriften von einem »Duft, der sich aus den Segnungen Gottes zusammensetzt, an die man sich erinnert«. Dieser Duft ist leider sehr selten! Jeder Christ sollte nach diesem Parfüm duften – denn haben wir nicht alle mehr von Gottes Freundlichkeit erfahren, als wir uns je hätten vorstellen können, bevor wir Ihn kennenlernten und selbst entdeckten, wie reich und großzügig Er ist? Dass wir aus Seiner Fülle Gnade um Gnade empfangen, wird niemand leugnen können, doch kommt der Duft nicht vom einmaligen Empfangen, sondern von der immer tieferen Verbindung mit ihm. Leicht verändert Aiden W.Tozer aus Evangeliums.net

Ja mein Jesus, mein Christus in mir, der von Dir ausgehende Duft an Erkenntnis soll mich erreichen und mich erfüllen, dass es die Menschen merken. Ich möchte mehr mit Dir zusammen sein wie gerade jetzt, weil ich Deine Nähe spüre. Diese Wirkungen sollen von uns Christen ausgehen, jeder mit seinem speziellen Duft, mit dem Du uns ausstattest.

.

Montag 17.6.2019 – Die Chronik: Die Vollendung der Pauluslehre - Der Fokus: Kolosser 2,1-4 Der Dienst des ApostelsKolosser 2,1+2 / Offenbarung 3,17HÖHLAL  27 – Die Voraussetzungen um Liebe leben zu können - Selig sind die Armen

Schwach vor Gott werden, um sich ihm hingeben zu können, dass er die Menschen durch uns lieben kann    

Die Mahnung:

Liebe und die Bereitschaft arm zu sein, hängen eng miteinander zusammen. Doch von Natur aus bin ich nicht gerne „arm“. Ich komme nicht gerne in Verlegenheit oder ans Ende meiner Weisheit. Ich möchte stark sein und aus dem Vollen schöpfen. Und ich möchte einen guten Eindruck machen, das Leben, auch das christliche Leben, im Griff haben. Aber jetzt spüre ich deutlich, dass mich Jesus einlädt, auf eine neue, mir bisher wenig vertraute Weise „arm zu werden“ und den Weg der Liebe zu wagen. – wenigstens weiß ich, dass ich mit meinen Kämpfen nicht allein bin. Jesus legte es schon der satten Gemeinde in Laodizea ans Herz, ihren falschen Reichtum zu durchschauen und loszulassen: Du sagst: Ich bin reich und bin reich geworden und brauche nichts, und weißt nicht, dass du elend,  bemitleidenswert, arm, blind und bloß bist (Offenbarung 3,17) Ging es Jesus bei den Laodizeern wohl um die Liebe? Eine andere Stelle, deutet jedenfalls in diese Richtung, an der Paulus die Kolosser wissen lassen will, welch großen Kampf ich um euch habe, um euch und die in Laodizea und alle, die mein leibliches Angesicht nicht gesehen haben, damit ihre Herzen ermutigt werden, vereinigt in Liebe (Kolosser 2,1-2) – Arm werden, um lieben zu können – ich habe den Eindruck, dass ich etwas ganz Entscheidendem auf der Spur bin.

Ja Vater Du bist Liebe und wie wenig kann diese Liebe doch unter uns Menschen ausrichten, weil wir meinen, sie nicht brauchen zu müssen. Wir glauben, dass wir stark und fähig genug sind, das Leben ohne Dich zu meistern. Heute Morgen habe ich mich zum ersten Mal Dir hingegeben, dass Du die Menschen durch mich lieben kannst. So weit hast Du mich nun durch Deine harte Erziehung gebracht und ich weiß noch nicht, wie sich das vollziehen kann. Heiliger Geist komm, mach mich weiter arm und reich an Dir!

Montag 11.1.2016 - Der Fokus: 1.Könige 3,4-11 Salomo wünscht sich nach einem Traum von  Gott Weisheit  - 1.Könige 3,11+12 / Kolosser 2,3Aus der Weisheit Gottes leben - LAMBDW 173

Die Weisheit Gottes, die umfassend in Christus verborgen ist, durch Gebet und Nachsinnen sich mehr in und durch uns zur Wirkung kommen lassen

Die Orientierung:

1.Könige 3,11-12 Deshalb sagte er zu ihm: "Weil du gerade um diese Sache gebeten hast und nicht um ein langes Leben, Reichtum oder den Tod deiner Feinde, sondern um Verstand zum Hören auf das Recht, darum werde ich deinen Wunsch erfüllen. Pass auf! Ich gebe dir ein weises und verständiges Herz, sodass kein Mensch vor oder nach dir mit dir verglichen werden kann.

Kolosser 2,3 In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.

Gott selbst hat die Weisheit zur Führerin der Menschen gemacht seit Anbeginn. Sie kommt nicht als eine Fremde, nicht als Eindringling zu den Menschen, sondern deckt ihnen nur ihren wahren Ursprung auf und leitet sie dazu an, ihre eigentliche Bestimmung zu erkennen. Daraus geht zugleich hervor, dass es der Weisheit eine Lust ist, die Menschen auf dem rechten Weg zu leiten, damit sie das Leben haben. – Weisheit gewinnen heißt an der Weisheit Gottes Anteil gewinnen. Denn sie ist so sehr sein Werk, dass sie geradezu ein Teil seines Wesens ist. Helmut Lamparter aus „Das Buch der Weisheit“ Seite 173

Ja abba Vater, es gibt in der letzten Viertelphase meines Lebens noch genügend Herausforderungen weise zu sein. Aufrichtig zu sein in unseren Beziehungen ist ein Muss, wenn sie gelingen sollen. Wie können wir aber aufrichtig sein ohne Weisheit. Die Wahrheit zu leben ohne die Weisheit machen unsere Beziehungen kaputt. Vater ich möchte Dich wieder mehr um Weisheit, um Deine Weisheit bitten. Dein Wesen soll sich durch sie verwirklichen können. So bitte ich Dich heute besonders um Weisheit für die Beziehungen mit meinen Allernächsten und um mein wohl letztes berufliches Projekt. Danke dass ich diese Bitte habe, weil sie Dich verherrlichen sollen.

Freitag 24.4.2020 – Der Fokus: 2.Samuel 20,1-26 Die Revolte von Seba wird zurück geschlagen2.Samuel 20,16-19 / Kolosser 2,3Wir in Christus - HOLGUS

In Christus Weisheit zur Verwirklichung von Intentionen beziehen, die sich positiv auf andere Umfelder und Städte auswirken

Der Lebensstil:

2.Samuel 20,16-19 Da rief eine kluge Frau aus der Stadt den Belagerern zu: "Hallo, hört her! Hört her! Sagt Joab, er soll herkommen, ich muss mit ihm reden!" Als dieser kam, fragte die Frau: "Bist du Joab?" - "Ja, der bin ich", erwiderte er. Da sagte sie zu ihm: "Bitte hör die Worte deiner Sklavin an!" - "Ich höre", erwiderte Joab. Sie begann: "Früher pflegte man zu sagen: 'Man frage nur in Abel, schon ist man am Ziel!' Meine Stadt gehört zu den Friedlichen und Treuen in Israel. Warum willst du diese Stadt, eine Mutter in Israel, töten? Warum willst du ein Erbstück Jahwes verschlingen?" – Kölosser 2,3 In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.

Nur eine weise Frau brauchte es in dieser Stadt in Israel, die sich couragiert dem angreifenden Heer entgegenstellen konnte. Solch eine Weisheit brauchen die Städte unserer Welt, dass keine Fehler gemacht werden und dass sie sich weiter entwickeln können. In Christus haben wir alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis. Das Lernen in ihm zu bleiben und von seiner Weisheit zu lernen, tut jedem Christen gut und unter Umständen – wenn Gott ein Werk vorbereiten konnte – auch einer Stadt, wenn es umgesetzt wurde. Holgus 24.4.2020

Ja danke Vater, für das langsame Lernen dieser Wahrheit. In Dir – Christus - ist alles was ich brauch. Die Wahrheit dieses Liedes soll sich in meinem Leben immer mehr erfüllen. Heute konnte ich Gnade beim Einatmen aus Deiner Fülle nehmen, wie ich es bisher noch nicht konnte, nachdem ich heute morgen diesen Tag geben konnte, dass Du Dich durch mich verherrlichst.