Die Offenbarung

Donnerstag 27.2.2014 - Die Chronik: Die Vollendung des Pauluslehre - Der Fokus: Epheser 1,15-23 Gebet um Erkenntnis der Herrlichkeit Christi - Epheser 1,18-20 - HAREPI - Die Offenbarung

Die Augen unseres Herzens durch den Heiligen Geist öffnen und schärfen lassen, dass wir den Reichtum, der uns durch Christus geschenkt ist erkennen und von ihm leben können.

Die Faszination:

Epheser 1,18-20 Gott öffne die Augen Eures Herzens, damit ihr die Hoffnung erfassen könnt, die er euch schenken will. Ihr sollt wissen welch unermesslicher Reichtum als Erbe auf Euch  und alle anderen Glaubensgeschwister wartet. Es ist unvorstellbar, was Gott unter uns tun wird. Seine Kraft und seine Möglichkeiten sind unbegrenzt. Denkt nur daran, welche Kraft Jesus aus dem Tod ins Leben zurückgeholt hat!

Ich glaube, Gott möchte, dass wir einen Zugang zur Bibel finden, durch den vieles von dem, worum Paulus hier bittet, für uns real wird. Gott will unsere Herzen erleuchten, er will uns große Dinge zeigen. Ich glaube, dass Gott regelmäßig auf ganz persönliche Weise zu uns durch sein Wort sprechen möchte, so wie er es zum ersten Mal in der Wüste mit mir getan hat. - Religiöse Sätze - oder Epignosis? Der Unterschied zwischen biblischem Kopfwissen und echter Offenbarung (im Folgenden einfach ,,Epignosis") ist riesig. Epignosis verändert etwas in mir, sie ergreift meine Gefühle und lässt die Sache, um die es geht, bedeutsam werden. Kopfwissen dagegen ist tot. Gott erleuchtet meine Augen für eine bestimmte Bibelstelle, er lässt mich plötzlich etwas erkennen, was ich bei den fünfzig vorigen Malen nicht erkennen konnte. Folgende Kennzeichen echter Bibel-Epignosis fielen mir dabei auf:  Bibel-Epignosis ist nicht übertragbar. So wie die törichten Jungfrauen im Gleichnis das Öl für ihre Lampen selbst kaufen und nicht von den Gefährtinnen leihen können, so kann man sich nur selbst auf die Reise nach seiner eigenen Epignosis machen. - Bibel-Epignosis ist ansteckend. Nichts ist so ansteckend wie ein Mensch, der Gott begegnet ist. Es gibt ein geheimnisvolles Sinnesorgan im Menschen, Und dieses Sinnesorgan nimmt wahr, ob man authentisches berichtet oder Angelesenes. Dr. Johannes Hartl aus "Epignosis: Herzwissen" Aufatmen 2013/02