Der Auftrag von Paulus an Timotheus - 2.Tim.1,1-18 - 62 nach Christus

2.Timotheus 1,1+2 Einleitung und Gruß

2.Timotheus 1,6-14 Persönliche Ermutigung für Timotheus

2.Timotheus 1,6+7 - GROHHG 91 - Die Salbung mit dem Heiligen Geist

2.Timotheus 1,13+14 Jesus lieben - Charles H.Spurgeon

2.Timotheus 1,6+7

Dienstag 25.3.2014 - Die Chronik: Die Vollendung der Pauluslehre - Der Fokus: 2.Tim.1,3-18 Der Auftrag des Paulus an Timotheus - 2.Timotheus 1,6+7 - GROHHG 91 - Die Salbung mit dem Heiligen Geist

Ununterbrochen das in uns entzündete Feuer am Brennen halten, ihm Nahrung geben durch unsere Hingabe unseres Lebens, um so viel wie möglich Kraft, Liebe und Besonnenheit von uns ausgehen zu lassen. 

Die Faszination: 2.Tim.1,6+7 Aus diesem Grund erinnere ich dich daran, dass du erweckest die Gabe Gottes, die in dir ist durch die Auflegung meiner Hände. Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

Der Heilige Geist kann seine eigentliche Wirkung nur entfalten, wenn er in der Person eines Menschen eine Wohnung findet. So sagt Paulus zu Timotheus: Bewahre das herrlich anvertraute Gut - der Worte, die du von mir gehört hast - durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt. Wohnen bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Heilige Geist die Möglichkeit erhält, kontinuierlich in uns und durch uns zu wirken. Vor der Wiedergeburt konnte der Geist Gottes uns nur im Einzelfall von außen her beeinflussen, jetzt wirkt er von innen her, wenn wir uns nicht gegen seine Wirkung wehren, und versucht uns zu führen und uns nach dem Bild Christi umzugestalten. Siegfried Großmann aus "Haushalter der Gnade Gottes" Seite 91 

Ja mein lieber Rabbi, danke für das Feuer, das Du in mir entzündet hast und bis heute genährt hast. Vergib mir, dass ich mich diesem Feuer nicht immer ganz zur Verfügung gestellt habe und es nicht genügend durch Dein Wort genährt habe. So konnte Deine Kraft, Deine Liebe und Deine Besonnenheit nicht genügend in bzw. durch wirken. Meinem Feuer in mir möchte ich nun in Zukunft mehr Aufmerksamkeit schenken, dass es ununterbrochen brennen kann. Lehre mich auch mit Deinem Feuer zu zündeln und Menschen anzustecken. Sie sollen Dein Feuer wahrnehmen und nicht meine Leidenschaft, die ich einschließlich mir und Wort Gottes immer wieder ins Feuer lege.

2.Timotheus 1,13+14

Mittwoch 9.9.2020 – Der Fokus: 2.Timotheus 1,6-14 Persönliche Ermutigung für Timotheus - 2.Timotheus 1,13+14Jesus lieben - Charles H.Spurgeon

Im Glauben an und in der Liebe in Jesus Christus bleiben durch den Heiligen Geist bleiben

Die Orientierung:

2.Timotheus 1,13+14 Halte dich an das Vorbild der heilsamen Worte, die du von mir gehört hast, im Glauben und in der Liebe in Christus Jesus. Dieses kostbare Gut, das dir anvertraut ist, bewahre durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt.

Die zwei Hauptanker, durch die wir feststehen, sind: Glaube und Liebe, wie Paulus in unserem Text sagt. Wenn wir die Wahrheit festhalten wollen, so müssen wir Glauben und brünstige Liebe zu dem Herrn Jesus haben. - Glaube du die Wahrheit gründlich, und meine es nicht nur, dass du sie glaubst. Wer sie wirklich glaubt, und seinen Glauben auf den ganzen Christus gründet, der wird sie nicht leicht wieder fahren lassen. Wirklich glauben ist: von ganzem Herzen, von ganzer Seele und aus allen Kräften, und das ist der Glaube, welcher in Christus ist. Wenn du diesen hast, so möchten Stürme, Anfechtungen oder Verfolgungen kommen, du wirst nicht zurückweichen, sondern fest bleiben am bösen Tag, weil dein Glaube auf einen Felsen gegründet ist. Charles H.Spurgeon aus Evangeliums.net

Ja mein lieber Rabbi, ich glaube an Dich und ich liebe Dich, danke für den Glaubensmodus, dass ich mich an Dich anlehne, wie es Johannes Dein Jünger getan hat. Er hat Dich wohl am Meisten geliebt. So soll es auch mit mir werden, dass ich Dich am stärksten geliebt habe unter denen, die ich kenne. Wir lassen uns so gerne irritieren und von Dir ablenken. Erfülle Du heute mein Leben heiliger Geist, das heute Morgen etwas unkoordiniert ist. Entfache das Feuer, das heute Morgen noch nicht so stark brennt. Ja ich will auch ein Sohn von Paulus sein und Söhne zeugen, die Dich verherrlichen!